Unsere Datenbank enthält 750 Urteile.

Die Warentester dürfen auch Lebensversicherer prüfen
Die Stiftung Warentest darf (auch) Lebensversicherungsunternehmen prüfen und dabei über die Methodik frei bestimmen, solange sie "neutral, objektiv und sachkundig" arbeitet. Die getesteten U . . .

Anwaltshaftung: Die Frage ist, was der Mandant "ohne" getan hätte
Hat ein Rechtsanwalt einen Mandanten falsch beraten, so ist er ihm schadenersatzpflichtig. Zuvor ist jedoch zu prüfen, wie sich der Mandant vermutlich ohne anwaltlichen Rat verhalten hätte. . . .

Maklergebühr: Wer zweimal kassieren will, der muss das offenlegen
Tritt ein Makler als Vermittler eines Grundstücks durch den Verkäufer auf, so kann er vom Käufer nur dann eine weitere Courtage verlangen, wenn er vorher darauf ausdrücklich aufmerksam gemac . . .

Schadenersatz: Fünf Jahre Verspätung muss der Prüfer ausgleichen
Kann ein Mediziner seinen Dienst erst fünf Jahre später als geplant aufnehmen, weil er zunächst verwaltungsrechtlich feststellen lassen musste, dass er - entgegen der Meinung des Prüfungsamt . . .

Mietwagen: Wer schlecht schätzt, der haftet nicht immer
Ist an einer Brücke auf einem Privatgrundstück die Durchfahrtshöhe nicht angegeben und sind auch farbliche Markierungen nur schlecht zu erkennen, so muss der Fahrer eines gemieteten Lkw den . . .

Wohnungskauf: Die Aussage des Anlageberaters ist keine Tatsache
Schätzt ein Anlageberater den Mietwert einer vermieteten Eigentumswohnung falsch ein, so ist er dem Käufer dennoch nicht schadenersatzpflichtig, da es sich bei der Aussage nicht um eine Tats . . .

Spielbankgewinn: Wer "stehen lassen" will, der darf das
Will ein Spielbankbesucher seinen Einsatz auf "schwarz" so lange stehen lassen, bis der am Spieltisch zulässige Maximalgewinn erreicht ist, so muss der Betreiber der Bank den . . .

Restaurantbesuch: Dem einen schmeckt's, dem anderen nicht
Kann die Wirtin eines Restaurants nicht beweisen, dass ihr Sauerbraten, den ein Gast - ohne die Rechnung zu bezahlen - zurück gehen lässt ("Die Soße ist hell, mehlig und schme . . .

Gewinnspiele: "Briefkasten" haftet nicht für einen Audi A8
Eine Frau, die von einer angeblichen Versandhandelsfirma eine Mitteilung erhält, sie hätte einen Audi A8 beziehungsweise 62.000 Euro gewonnen, kann den Gewinn nicht vor Gerich . . .

Teures Tür-Eintreten für eifersüchtigen Ehemann
Tritt ein von seiner Frau getrennt lebender Ehemann die Wohnungs- und Wohnzimmertür des neuen Liebhabers seiner (Noch-)Ehefrau ein und springt daraufhin der Bruder des (Geträn . . .



Urteile-fuer-Verbraucher ist eine Aktivität des VMV Verband marktorientierter Verbraucher e.V.
in Zusammenarbeit mit Wolfgang Büser.
Mehr über den Verband und seine Leistungen finden Sie unter www.optimaxxx.de