Unsere Datenbank enthält 333 Urteile.

Trotz Formfehler erbt die Tochter erst später
Setzen sich Eltern in einem äußerlich von der gesetzlichen Norm abweichenden Testament gegenseitig als Alleinerben ein und soll erst nach dem Tod des zweiten Elternteils die T . . .

Mutter darf Tochter nicht gegen sich selbst vertreten
Stirbt ein Vater und hat er seine (hier: 7jährige) Tochter als Alleinerbin eingesetzt, so kann die Mutter als gesetzliche Vertreterin nicht gleichzeitig als Testamentsvollstre . . .

Formfehler können Nachlass in andere Hände bringen
Nur ein komplett selbst handgeschriebenes Testament ist gültig. Trägt eine Erblasserin in ein vorgedrucktes Formular "Vorsorgevollmacht" per Hand ein, dass die bevollmächtigte . . .

Schenkungsteuer wird nur "rechtswirksam" fällig
Schenkungsteuer wird erst dann fällig, wenn die Schenkung rechtswirksam vollzogen ist. (Hier war Ende Dezember 1995 ein Grundstück verschenkt worden, formal jedoch erst im Jah . . .

Unterhalt: Geschiedene Frau bleibt über den Tod hinaus "berechtigt"
Stirbt ein Ehemann, so hat seine Witwe Unterhaltsansprüche der ersten Frau ihres Mannes aus dem Erbe weiterhin zu erfüllen. Dies gilt bis zur Höhe des fiktiven Pflichtteils, d . . .

Ungenaues Testament bedeutet "fifty-fifty"
Hat eine Frau ein Drittel ihrer Erbschaft dem "Tierschutzverein in Celle" vermacht, gibt es dort jedoch zwei Vereine, von denen keiner diesen Namen trägt, so kann nicht der Ti . . .

Auch Ergänzung einer Testaments-Kopie gilt
Ein Testament ist auch dann "formwirksam" aufgesetzt, wenn die Fotokopie eines eigenhändig geschriebe-nen, aber unvollständigen Textes eigenhändig ergänzt und unterschrieben w . . .

Wirtschaftliche Betätigung kaum ohne Rechtsgeschäft
Erbenermittler verstoßen nicht unbedingt gegen das Rechtsberatungsgesetz, wenn sie für Erben unter ande-rem "Eigentumshandlungen jeder Art" vornehmen und Eintragungen in das G . . .

Eine Unterschrift darf nicht "unterschrieben" werden
Haben sich Ehegatten in einem Testament gegenseitig als Alleinerben eingesetzt und wird dann unter den Unterschriften der Zusatz angebracht, wer nach dem Tod des zweiten Ehepa . . .

Sparguthaben bleiben beim gewünschten Empfänger
Eine Erbin hat keinen Anspruch auf das Guthaben auf einem Sparbuch (hier: 21.000 Euro), das der Erblasser zu Lebzeiten einer Frau übergeben hat, die auf ihren Namen das Konto . . .



Urteile-fuer-Verbraucher ist eine Aktivität des VMV Verband marktorientierter Verbraucher e.V.
in Zusammenarbeit mit Wolfgang Büser.
Mehr über den Verband und seine Leistungen finden Sie unter www.optimaxxx.de