Auch ein "Hintergrund" kann Urheberrecht verletzen

Eine Werbeagentur, die einen Werbefilm für einen Kunden herstellt und dabei die Urheberrechte eines Komponisten verletzt (hier: durch die Hintergrundmusik im "Trailer"), muss dem Abnehmer Schadenersatz leisten, wenn der - zu Recht - vom Urheber auf Zahlung von Lizenzgebühren in Anspruch genommen wird. (Bundesgerichtshof, X ZR 200/01)




Urteile fuer Verbraucher ist eine Aktivität des VMV - Verband marktorientierter Verbraucher e.V.
in Zusammenarbeit mit Wolfgang Büser.
Mehr über den Verband und seine Leistungen finden Sie unter www.optimaxxx.de