Das Bauamt haftet für unrechtmäßige Ablehnung

Verweigert ein Bauamt eine Baugenehmigung (hier die Sanierung und den Umbau einer Wohn- und Gewerbeimmobilie) zu Unrecht, so haftet es dem Bauherrn für alle daraus entstandenen Schäden. Diese können in einem Ausfall der Miete und/oder in einem Verlust wegen eines später nur noch niedrigeren Kaufpreises bestehen. (Hier war ein Käufer des Objek-tes wegen nicht fristgerechter Fertigstellung vom Kauf der Immobilie zurückgetreten; später konnte der Eigentümer die Immobilie nur noch zu einem niedrigeren Preis veräußern. Die rechtwidrige Versagung der Baugenehmigung war ursächlich für die entstandenen Verluste.) (Bundesgerichtshof, III ZR 62/07)




Urteile fuer Verbraucher ist eine Aktivität des VMV - Verband marktorientierter Verbraucher e.V.
in Zusammenarbeit mit Wolfgang Büser.
Mehr über den Verband und seine Leistungen finden Sie unter www.optimaxxx.de