Sicher geglaubtes Geld kann sehr unsicher sein

Hat die Firma A gegen ein (an sich bereits zahlungsunfähiges) Unternehmen B Forderungen, diedurch die Abtretung eigener Forderungen des Schuldners B gegen eine dritte Firma C eingelöst werden, so muss die Firma A das Geld (hier: 23.000 Euro) wieder herausrücken, wenn das Unternehmen B kurz danach Pleite macht. Der Insolvenzverwalter kann den Deal anfechten, weil alle Gläubiger von einem bestimmten Zeitpunkt an gleichbehandelt werden müssen. (LG Coburg, 13 O 90/02)




Urteile fuer Verbraucher ist eine Aktivität des VMV - Verband marktorientierter Verbraucher e.V.
in Zusammenarbeit mit Wolfgang Büser.
Mehr über den Verband und seine Leistungen finden Sie unter www.optimaxxx.de