Der Verwalter muss einen Sozialplan aushandeln

Auch wenn es "unausweichlich" ist, dass ein Betrieb vom Insolvenzverwalter stillgelegt wird, ist er verpflichtet, den Betriebsrat zu unterrichten und "den Versuch eines Interessenausgleichs" zu unternehmen (unter anderem: einen Sozialplan mit Abfindungszahlungen auszuhandeln). Kommt der Insolvenzverwalter dieser Pflicht nicht nach, so haben die betroffenen Arbeitnehmer Anspruch auf eine Abfindung, die vom Arbeitsgericht festgesetzt wird. (Bundesarbeitsgericht, 1 AZR 541/02)




Urteile fuer Verbraucher ist eine Aktivität des VMV - Verband marktorientierter Verbraucher e.V.
in Zusammenarbeit mit Wolfgang Büser.
Mehr über den Verband und seine Leistungen finden Sie unter www.optimaxxx.de