Die 2-Wochen-Rückgabefrist ist nicht immer verbindlich

Wer "an der Haustür" Ware bestellt, der kann den Vertrag innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen widerrufen. Die Frist läuft erst dann an, wenn dem Kunden eine "wirksame Widerrufserklärung" ausgehändigt worden ist. Das ist zum Beispiel nicht der Fall, wenn in der Erklärung des Verkäufers (hier der Bertelsmann AG, bei der eine „-Multimedia- Lexikothek" bestellt worden war) nicht darauf hingewiesen ist, dass "die gegenseitigen Leistungen bei einem wirksamen Widerruf zurückzugewähren sind". Fehle dieser Hinweis (wie hier), so könne der Kunde auch noch später als zwei Wochen nach seiner Unterschrift den Vertrag rückgängig machen. (Das Landgericht Koblenz hielt den "amt-lichen Mustertext" in diesem Punkt für fehlerhaft.) (AZ: 12 S 128/06)




Urteile fuer Verbraucher ist eine Aktivität des VMV - Verband marktorientierter Verbraucher e.V.
in Zusammenarbeit mit Wolfgang Büser.
Mehr über den Verband und seine Leistungen finden Sie unter www.optimaxxx.de