Sparguthaben bleiben beim gewünschten Empfänger

Eine Erbin hat keinen Anspruch auf das Guthaben auf einem Sparbuch (hier: 21.000 Euro), das der Erblasser zu Lebzeiten einer Frau übergeben hat, die auf ihren Namen das Konto eröffnet und das Sparbuch anschließend wieder zurück gegeben hat. Entscheidend ist, auf welchen Namen das Sparbuch läuft und nicht, wer es in Besitz hat. (Saarländisches Oberlandesgericht, 1 W 38/03-7)




Urteile fuer Verbraucher ist eine Aktivität des VMV - Verband marktorientierter Verbraucher e.V.
in Zusammenarbeit mit Wolfgang Büser.
Mehr über den Verband und seine Leistungen finden Sie unter www.optimaxxx.de